Deutsch English German American Exchange – PLATFORM FÜR DEUTSCH-AMERIKANISCHEN AUSTAUSCH
Die neue Plattform für

DEUTSCH-AMERIKANISCHEN
AUSTAUSCH

GAE
welcome-to-brooklyn-two

Willkommen zu GAE

German American Exchange e. V. – kurz GAE – will zukünftig deutschen Studenten und jungen Beruftstätigen ermöglichen, Business und Arbeitsweise amerikanischer Unternehmen in den USA kennenzulernen. Ziel ist es, dass die Teilnehmer die wachsende Bedeutung der US-europäischen Wirtschaftsbeziehungen erkennen und verstehen, gegenseitiges Vertrauen gestärkt und mentale Hürden und Vorurteile abgebaut werden.

ZIELGRUPPE

junge Studierende und junge Berufstätige

ANGEBOT

Berufspraktikum in den USA mit kostenlosem Besuch von Universitätskursen

passion-leads-to-design
BESSERES VERHÄLTNIS DURCH BESSERES VERSTÄNDNIS
about-brooklyn

UNSER ZIEL

Das deutsch-amerikanische Verhältnis ist sowohl politisch als auch wirtschaftlich immer wieder Belastungen ausgesetzt. Stichwort: NSA oder TTIP-Verhandlungen.
Deutsche Unternehmen scheitern im US-Markt auffällig oft bedingt durch mangelnde Kenntnis der Märkte, Kunden und Behörden.

Unsere eigenen langjährigen US-Erfahrungen und damit einhergehenden Verbindungen ist eine hervorragende Ausgangsbasis für ein transatlantisches Austauschprogramm, das ein besseres Verhältnis durch ein besseres Verständnis entstehen lässt. „We are citiziens of the world“ und Amerika ist dabei ein wichtiger Bestandteil gerade für junge Europäer aus Deutschland.

brooklyn-brings-your-web-to-life

UNSER PROGRAMM

Ein Praktikum in den USA ist karriereförderlich. Oftmals sind Studierende und junge Berufstätige auf sich selbst gestellt. Im Moment gibt es wenig Möglichkeiten, qualifizierte Praktika mit einer gemeinnützigen Organisation und einem breiten Unterstützerwerk in den USA durchzuführen, die die nachfolgenden Leistungen anbieten:

• Abwicklung der erforderlichen VISA
• Exklusive, kostenfreie Kurse an anerkannten Colleges
• Beseitigung der finanziellen und juristischen Hürden
• Praktikumsplätze bei anerkannten, seriösen Partnern
• Verbindung von Theorie und Praxis mit kostenlosen Universitätskursen

you-are-in-good-company

PIEDMONT COLLEGE

Piedmont College, gegründet im Jahre 1897, ist ein privates, unabhängiges und umfassendes College. Es hat zwei Campuse in Demorest und Athens, Georgia, USA. Demorest Campus liegt in Habersham County im Nordosten Georgias, zu Füßen der Appalachian Mountains und ca. 90 Kilometer nördlich von Atlanta entfernt. Der andere Campus liegt in Athens, GA, an der Prince Avenue.

Das College wird besucht von durchschnittlich 2000 StudentenInnen, die aus ca. 20 US-Staaaten und 10 verschiedenen Ländern kommen. Das Professoren/StudentenInnen Verhältnis ist 1 zu 14. Piedmont ist bekannt für seine individuelle Betreuung und seine direkte Aufmerksamkeit, die jedem Einzelnen seiner Studenten/innen durch die Professoren gewidmet wird. Das besondere Augenmerk ist dabei auf die individuelle Ausbildung gerichtet. Piedmont College offeriert zur Zeit mehr als 50 verschiedene Ausbildungen im „Undergraduate“ Bereich, für Graduate werden besonders Betriebswirtschaft (MBA), Lehrerausbildung und ein Programm für PhD in der Lehrerfortbildung angeboten.

the-gorgeous-team

TEAM

Dr. Christoph Rückel

Dr. Christoph Rückel

Vorstandsvorsitzender View Details
Prof. Dr. Hans-Peter Söder

Prof. Dr. Hans-Peter Söder

Vorstand View Details
Monika Schulte

Monika Schulte

Vorstand View Details
Mathias Käsebier

Mathias Käsebier

Vorstand View Details
Tina Höfinghoff

Tina Höfinghoff

Vorstand View Details
Dr. Christoph Rückel

Dr. Christoph Rückel

Vorstandsvorsitzender

Dr. Christoph Rückel ist Gründungspartner der Kanzlei BridgehouseLaw mit Büros in Atlanta, Charlotte (USA) und Deutschland sowie von The BridgehouseLaw Alliance mit Büros in London, Paris, Wien, Barcelona, Warschau, Vancouver, Istanbul und Saudi-Arabien. Heute ist er Seniorpartner der Kanzlei Rückel & Collegen in München, Düsseldorf (Deutschland) und Atlanta (USA).

Prof. Dr. Hans-Peter Söder

Prof. Dr. Hans-Peter Söder

Vorstand

Hans-Peter Söder ist Direktor des Teilstudiengangs Junior Year in Munich der Ludwig-Maximilians-Universität München und Professor an der Wayne State University (Detroit, Michigan, USA). Er ist Mitglied der Bayerischen Amerika Akademie, des Harvard Clubs München sowie verschiedener anderer wissenschaftlicher Organisationen. Er sitzt im Vorstand des Executive Boards der International Society for the Study of European Ideas und ist der Herausgeber der Zeitschrift Wendepunk.t: Zeitschrift für eine neue Zeit.

Monika Schulte

Monika Schulte

Vorstand

Monika Schulte hat von 1981 bis 1988 in Münster und Osnabrück Jura studiert, und ist 1993 in die USA verzogen. Dort erwarb sie in 2011 einen Abschluss in deutscher Literatur und Sprachwissenschaft bei Georgia State University. Seitdem ist sie Associate Professor bei Piedmont College und gleichzeitig der Koordinator des internationalen Büros dort. In diesen Positionen ist sie zuständig für den Deutschunterricht auf allen Stufen, die Einrichtung von Partneruniversitäten weltweit, die Organisation von Studienmöglichkeiten ausserhalb der jeweiligen Länder, sowie speziell für Deutsche, in die USA kommend, um dort zu studieren. Sie unterstützt einen lebhaften Austausch von internationalen Studenten und in Zukunft auch von bereits Berufstätigen auf allen Ebenen. Ihre Interessen beinhalten internationales Reisen, akademischer Austausch und Ausbildung im Generellen. Sie ist der Chair Professor des Beirats des American Chamber of Commerce Internship Programmes.

Mathias Käsebier

Mathias Käsebier

Vorstand

Mathias Käsebier ist aktuell Unternehmensberater mit Schwerpunkt Strategie/internationale Merger& Akquisitionen im Pharma-/ Healthcare Bereich. Zuvor war er viele Jahre in Executive Management Positionen in der Pharmaindustrie tätig. Hierbei zählte die USA jeweils zum wichtigsten Markt unter seiner Verantwortung. Er kennt daher die USA durch viele Dienstreisen sehr gut und hat sich ein entsprechendes Netzwerk aufgebaut. Er lebte auch 7 Jahre in USA und war dort unteranderem als CEO der amerikanischen Niederlassung einer deutschen Firma tätig.

Tina Höfinghoff

Tina Höfinghoff

Vorstand

Die transatlantischen Beziehungen sind eine Herzensangelegenheit für mich. Aufgrund langjähriger Erfahrung und Arbeit im Bereich der transatlantischen Beziehungen habe ich es mir daher zur Aufgabe gemacht, aktiv zur Stärkung der transatlantischen Beziehungen beizutragen.
Meine Tätigkeit im transatlantischen Bereich u.a. als Geschäftsführerin von MUST – The Munich Summit, als Direktorin des Amerika Haus e.V. Nordrhein-Westfalens oder als Managing Consultant Transatlantic Relations der Akademie der Technikwissenschaften und zahlreiche Aufenthalte in den USA haben dazu beigetragen, dass ich auf ein breites Netzwerk auf beiden Seiten des Atlantiks zurückgreifen kann und die transatlantische Community, ihre Akteure und Themen in Deutschland und den USA sehr gut kenne.
Mein Schwerpunkt dabei liegt stets auf dem Vernetzen von etablierten Unternehmen mit Start ups, Vertretern der Regierungen und Multiplikatoren, indem ich Plattformen zur Anbahnung und Vertiefung geschäftlicher Beziehungen schaffe und somit bei dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und der erfolgreichen transatlantischen Zusammenarbeit unterstütze.

beirat

Beirat

Rüdiger Lentz

Rüdiger Lentz

Vorsitzender

Direktor des Aspen Instituts in Berlin

Dr. Stefan Lode

Dr. Stefan Lode

Beirat

Rechtsanwalt, Partner, Rückel&Collegen Düsseldorf

Prof. Dr. Torsten Pieper

Prof. Dr. Torsten Pieper

Beirat

Associate Professor, Kennesaw Universität, Kennesaw, USA

Prof. James F. Mellichamp

Prof. James F. Mellichamp

Beirat

Präsident und Professur für Musik am Piedmont College, USA

Klaus Tornow

Klaus Tornow

Beirat

AmCham Representative Baden-Württemberg

Sebastian Meis, LL.M.

Sebastian Meis, LL.M.

Beirat

Attorney at Law, Rechtsanwalt, Bridgehouselaw Atlanta

Prof. Dr. Gunther Hellmann

Prof. Dr. Gunther Hellmann

Beirat

Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt deutsche und europäische Außenpolitik, Goethe Universität, Frankfurt/Main

Tim Kelley

Tim Kelley

Beirat

Direktor International School of Stuttgart, Stuttgart

Karsten Voigt

Karsten Voigt

Beirat

SPD-Mitglied, früheres Mitglied des deutschen Bundestag der SPD-Fraktion (1976-1998)

Dr. Hans-Georg Wolf

Dr. Hans-Georg Wolf

Beirat

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Referatsleiter 21
Grundsatzangelegenheiten der Hochschulentwicklung, Internationalisierung, Hochschulstatistik, Kapazitätsermittlung

Rüdiger Lentz

Rüdiger Lentz

Vorsitzender

Direktor des Aspen Instituts in Berlin

Dr. Stefan Lode

Dr. Stefan Lode

Beirat

Rechtsanwalt, Partner, Rückel&Collegen Düsseldorf

Prof. Dr. Torsten Pieper

Prof. Dr. Torsten Pieper

Beirat

Associate Professor, Kennesaw Universität, Kennesaw, USA

Prof. James F. Mellichamp

Prof. James F. Mellichamp

Beirat

Präsident und Professur für Musik am Piedmont College, USA

Klaus Tornow

Klaus Tornow

Beirat

AmCham Representative Baden-Württemberg

Sebastian Meis, LL.M.

Sebastian Meis, LL.M.

Beirat

Attorney at Law, Rechtsanwalt, Bridgehouselaw Atlanta

Prof. Dr. Gunther Hellmann

Prof. Dr. Gunther Hellmann

Beirat

Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt deutsche und europäische Außenpolitik, Goethe Universität, Frankfurt/Main

Tim Kelley

Tim Kelley

Beirat

Direktor International School of Stuttgart, Stuttgart

Karsten Voigt

Karsten Voigt

Beirat

SPD-Mitglied, früheres Mitglied des deutschen Bundestag der SPD-Fraktion (1976-1998)

Dr. Hans-Georg Wolf

Dr. Hans-Georg Wolf

Beirat

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Referatsleiter 21
Grundsatzangelegenheiten der Hochschulentwicklung, Internationalisierung, Hochschulstatistik, Kapazitätsermittlung

statements
  • Wir bieten nicht nur Studenten sondern auch jungen Berufstätigen, die Möglichkeit in den USA zu arbeiten und gleichzeitig ohne weitere Kosten an einer Universität Kurse zu belegen, ohne ein volles Studium aufzunehmen. Die amerikanische Arbeitswelt kennenzulernen ist ein ‚must‘ und hilft im beruflichen Fortkommen. Gleichzeitig werden die Sprachkenntnisse verbessert.

    Christoph Rückel
  • Wem das deutsch-amerikanische Verhältnis am Herzen liegt muss in der heutigen Zeit, geprägt von mangelnder Kenntnis über die USA und einem schleichend zunehmenden Antiamerikanismus, etwas unternehmen. Unser Ansatz ist die Erleichterung/Förderung/Organisation von US Praktika für deutsche Studierende, weil wir hier einen Schlüssel für das wirkliche Verstehen von US Kunden und Märkten sehen, eine Kompetenz die heute leider noch vielfach in deutschen Unternehmen fehlt.

    Mathias Käsebier
  • Das German-American Exchange Programm setzt es sich zur Aufgabe, jungen deutschen Arbeitnehmern/Studenten die Möglichkeit zu geben, durch eine Mischung von akademischen und berufsspezifischen Ausbildungspraktika in den USA die amerikanische Kultur, Arbeitswelt und Wertetraditionen besser kennen zu lernen, besser zu verstehen und daraus Nutzen für die eigene zukünftige Berufserfahrung und Praxis ableiten zu können. Dies stärkt den transatlantischen Zusammenhalt, vertieft das gegenseitige Verständnis und hilft, Fehleinschätzungen zu vermeiden und Barrieren im transatlantischen Verhältnis abzubauen. Damit leistet dieses Austauschprogramm einen wichtigen Beitrag zur Festigung und Förderung der deutsch-amerikanischen Partnerschaft und Freundschaft.

    Rüdiger Lentz
  • Ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt als Jugendliche in den USA hat mich nachhaltig geprägt und beruflich viele Weichen gestellt. Als überzeugte Transatlantikerin ist es mein großes Anliegen, auch anderen jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, die USA von innen heraus kennen zu lernen und neue Perspektiven auf sein Heimatland und sich selbst zu gewinnen. Die Erfahrung, Land, Leute, Lebens- und Arbeitsweise persönlich vor Ort kennen zu lernen, kann kein Lehrbuch und kein Seminar ersetzen!

    Tina Höfinghoff
  • In unserer kurzzeitigen Epoche bleibende Freundschaften zu stiften, ist mir ein besonderes und angenehmes Anliegen.

    Hans-Peter Söder
  •  
lets-start-the-journey
Bewirb dich jetzt
unterstuetzt-durch

Unterstützt durch:

Logo1
Lgoo2
Logo3
Logo4
Logo1
Lgoo2
Logo3
Bannert Manlik Consultants
Kennesaw State University
Lgoo2
Logo3
Logo3

KONTAKT